18.04.2024 - 21:03 Uhr | News | Quelle: dpa
Vor dem Pokalfinale: Popp sieht keine Wachablösung

-
©VfL Wolfsburg
4:0 hat Wolfsburg zuletzt gegen den FC Bayern verloren. Im anstehenden Pokalfinale treffen die Teams wieder aufeinander. Eine Wolfsburger Hoffnungsträgerin kehrt von ihrer Verletzungspause zurück.

Wolfsburgs Kapitänin Alexandra Popp befürchtet keine Wachablösung im deutschen Frauenfußball durch den FC Bayern München. «Ich hasse dieses Wort», sagte sie bei einem Termin am Donnerstag in Köln zum bevorstehenden DFB-Pokalfinale. Eine Wachablösung sei es für sie erst, wenn man über Jahre konstant Titel hole. Das habe der VfL Wolfsburg in den letzten Jahren geschafft.

Auch Giulia Gwinn vom Pokalgegner und aktuellen Bundesliga-Spitzenreiter FC Bayern wollte nicht von einer Wachablösung sprechen. Stattdessen wolle man sich auf das Hier und Jetzt konzentrieren. «Wir sind natürlich sehr, sehr stolz, dass wir momentan Platz eins in der Liga sind und jetzt die Möglichkeit auch haben, im Pokalfinale zu stehen und da nach einem weiteren Titel zu greifen», sagte Gwinn.

Beim Ligaduell zwischen beiden Mannschaften hatten die Bayern in Wolfsburg Ende März 4:0 gewonnen. Dabei hatte Popp wie zuletzt auch in der Nationalmannschaft verletzt gefehlt. Für die kommenden Spiele und damit auch für das Pokalfinale am 9. Mai sei sie aber wieder fit, sagte die 33 Jahre alte Stürmerin. Ihre Vertreterin als Kapitänin der Nationalmannschaft während ihrer Verletzungspause, Giulia Gwinn, lobte Popp. Sie habe ihr das voll und ganz zugetraut.

Das Pokalfinale am 9. Mai zwischen dem VfL Wolfsburg und dem FC Bayern findet in Köln statt. Die Organisatoren gingen angesichts der bereits verkauften Tickets am Dienstag von einem ausverkauften Haus aus. Für die Wolfsburgerinnen ist es möglich, den Pokal zum zehnten Mal in Folge zu holen. Die Bayern haben den Pokal bislang ein Mal gewonnen.

Relevante News

25.05.2024 - 12:35 Uhr
Popp fordert Entwicklung beim VfL Wolfsburg
Alexandra Popp setzt sich schon lange für Verbesserungen im Frauenfußball ein. Jetzt nimmt die Kapitänin des Nationalteams ihren Club in die Pflicht. Nati...
weiterlesen
23.05.2024 - 12:21 Uhr
Wolfsburg-Trainer Stroot wird VfL 2025 verlassen
Drei Pokalsiege, eine Meisterschaft, ein Champions-League-Finale: Die Erfolge von Tommy Stroot beim VfL Wolfsburg sind beachtlich. Dennoch will er seinen Ver...
weiterlesen
22.05.2024 - 00:39 Uhr
DFB-Frauen wieder mit Kapitänin Popp gegen Polen
Horst Hrubesch kann in den nächsten EM-Qualifikationsspielen auf Kapitänin Popp und Abwehrchefin Hegering bauen. Der Countdown für Olympia läuft dabei. Mi...
weiterlesen

Relevante Links

Diskutiere mit!

Bisherige Antworten zum Thema: 0.

» Jetzt mitdiskutieren!

Social Bookmarking

Auf Facebook teilen