03.12.2019 - 15:15 Uhr | News | Quelle: Sportbuzzer
Wolfsburg droht Umbruch nach der Saison - Gunnarsdottir auf Abwegen?

-
©VfL Wolfsburg
Die Hinrunde ist vorbei und der VfL Wolfsburg treibt die Planungen für die kommende Spielzeit voran. Insgesamt laufen acht Verträge bei den Wölfinnen aus. Bei Hedvig Lindahl, Zsanett Jakabfi, Claudia Neto, Sara Björk Gunnarsdottir (Foto), Jana Burmeister, Noelle Maritz, Kristine Hegland Minde und Joelle Wedemeyer läuft nach der Saison der Vertrag aus.

Laut Sportbuzzer muss sich der VfL Wolfsburg besonders um Sara Gunnarsdottir sorgen machen. „Wir würden sie sehr gern behalten“, so Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter der VfL-Frauen gegenüber dem Sportbuzzer. „Aber ich bin skeptisch. Wir müssen vielleicht damit rechnen, dass Sara noch einmal anderswo eine neue Herausforderung sucht.“

Gunnarsdottir spielt seit 2016 beim VfL Wolfsburg. Die Isländerin gehört zum Stammpersonal im Mittelfeld und wäre nur schwer zu ersetzen. Auch fraglich ist eine Einigung mit Noelle Maritz. Ein Vertragsangebot liegt der Schweizerin bereits vor. Ob mit Claudia Neto verlängert wird ist fraglich. Kellermann zu Sportbuzzer: „Natürlich schauen wir uns längst um, wir werden vorbereitet sein.“

Guter Dinge sei der VfL-Chef bei Joelle Wedemeyer. Auch sie habe bereits eine Vertragsverlängerung angeboten bekommen. Bei Kristine Minde, Jana Burmeister und Zsanett Jakabfi soll im Februar oder März gesprochen werden. Ähnlich bei Hedvig Lindahl. Die Torhüterin hat aber gute Karten für eine Vertragsverlängerung, da Almuth Schult durch ihre Schwangerschaft den Wölfinnen noch länger fehlen wird.

Relevante News

23.09.2020 - 14:34 Uhr
VfL Wolfsburg: Vertragsverlängerung mit Wedemeyer
Sie spielt bereits ihre zehnte Saison im grün-weißen Trikot – und mindestens eine weitere Spielzeit wird folgen: Joelle Wedemeyer hat ihren am Saisonende aus...
weiterlesen
22.09.2020 - 00:12 Uhr
Wolfsburg holt Top-Spielerin vom Dauerrivalen Lyon
Der deutsche Meister VfL Wolfsburg hat die Europameisterin Shanice van de Sanden vom großen internationalen Rivalen Olympique Lyon verpflichtet. Die 79-malig...
weiterlesen
18.09.2020 - 14:58 Uhr
Nationaltorhüterin Schult: Menschen kennen unsere Gesichter nicht
Das vergleichsweise geringe Interesse der Fans am Frauenfußball hat nach Ansicht von Nationaltorhüterin Almuth Schult mit dessen erst 50-jähriger Geschichte ...
weiterlesen