28.11.2022 - 17:07 Uhr | News | Quelle: dpa
Wolfsburgerinnen gegen Frankfurt vor mehr als 10 000 Zuschauern

-
Der VfL Wolfsburg erwartet auch im diesjährigen zweiten Bundesliga-Spiel der Fußballerinen in der Volkswagen-Arena eine fünfstellige Zuschauerzahl. Wie der Club am Montag mitteilte, sind für das Topspiel gegen Eintracht Frankfurt am Samstag (13.00 Uhr/NDR und MagentaSport) bisher 10 000 Tickets verkauft worden. Die Wölfinnen haben in der laufenden Saison alle acht Erstligapartien gewonnen und sind Tabellenerster.

Neben zwei Spielen in der Champions League, die in diesem Jahr in der Arena der Männer ausgetragen wurden, lockten die Niedersächsinnen bereits im Oktober beim 2:1 im Spitzenspiel gegen Bayern München 21 297 Fans in die Arena. Normalerweise tragen die Fußballerinen ihre Begegnungen im benachbarten AOK-Stadion aus.

Der Frauenfußball erlebt derzeit einen Popularitätsschub: Am Wochenende stellten die Frauen von Werder Bremen mit 20 417 Zuschauern im Weserstadion und der 1. FC Köln mit 5400 Besuchern im Franz-Kremer-Stadion jeweils Club-Rekorde auf. Der Liga-Bestwert war zum Auftakt der laufenden Spielzeit mit 23 200 Fans bei der Partie zwischen Frankfurt und Bayern München erreicht worden.

Relevante News

27.01.2023 - 14:26 Uhr
VfL Wolfsburg holt Nationalspielerin Hagel aus Hoffenheim
Der VfL Wolfsburg hat für die kommende Saison Fußball-Nationalspielerin Chantal Hagel vom Bundesliga-Konkurrenten TSG 1899 Hoffenheim verpflichtet. Die 24 Ja...
weiterlesen
20.01.2023 - 13:35 Uhr
VfL-Coach Stroot: Weiterentwicklung im Fokus
Zwei Wochen vor dem Rückrunden-Auftakt in der Bundesliga hat Wolfsburgs Trainer Tommy Stroot ein zufriedenes Zwischenfazit der Vorbereitung gezogen. «Wir hab...
weiterlesen
17.01.2023 - 20:45 Uhr
Lyon muss Gunnarsdóttir Lohn während Schwangerschaft nachzahlen
Der französische Fußball-Club Olympique Lyon muss der isländischen Rekordnationalspielerin Sara Björk Gunnarsdóttir über 80.000 Euro Lohn nachzahlen, der wäh...
weiterlesen

Relevante Links

Diskutiere mit!

Bisherige Antworten zum Thema: 0.

» Jetzt mitdiskutieren!

Social Bookmarking

Auf Facebook teilen