07.09.2021 - 16:01 Uhr | News | Quelle: dpa
Hoffenheim auf Sprung in die Gruppenphase der Königsklasse

-
©TSG Hoffenheim
TSG 1899 Hoffenheim kann am Mittwoch (19.00 Uhr/SWR-Livestream) den Einzug in die Gruppenphase der Champions League perfekt machen. Die Mannschaft von Trainer Gabor Gallai hatte das Playoff-Hinspiel beim schwedischen Rekordmeister FC Rosengard vor einer Woche mit 3:0 gewonnen und sich damit eine glänzende Ausgangsposition verschafft.

«Wir dürfen am Mittwoch nicht den Fehler machen, im Verwaltungsmodus aufzutreten. Uns erwartet ein Gegner auf Top-Niveau, der überragende Spielerinnen in seinen Reihen hat», warnte Gallai. «Rosengard wird alles daransetzen, das Ergebnis zu drehen, wir haben mit dem 3:0 im Hinspiel ein bisschen wie in ein Hornissen-Nest gestochen.»

Der 42-Jährige muss im Dietmar-Hopp-Stadion weiter auf Isabella Hartig und Paulina Krumbiegel verzichten, dafür sei Gia Corley nach überstandenen muskulären Problemen wieder eine Option.

Die Hoffenheimerinnen spielen erstmals überhaupt in der Champions League. Bundesliga-Konkurrent VfL Wolfsburg hat sein Hinspiel gegen Girondins Bordeaux 3:2 gewonnen und tritt zur gleichen Zeit im Rückspiel in Frankreich an. Der FC Bayern München ist als deutscher Meister für die Gruppenspiele gesetzt.

Relevante News

13.09.2021 - 14:03 Uhr
Champions League-Gruppenspiele: Bayern gegen Lyon
Der FC Bayern München, der VfL Wolfsburg und die TSG 1899 Hoffenheim haben in der erstmals ausgetragenen Gruppenphase der Champions League namhafte Gegner er...
weiterlesen
09.09.2021 - 12:48 Uhr
Hoffenheim erreicht Gruppenphase der Champions League
Die Fußballerinen der TSG 1899 Hoffenheim haben den Einzug in die Gruppenphase der Champions League perfekt gemacht. Die Mannschaft von Trainer Gabor Gallai ...
weiterlesen
07.09.2021 - 15:59 Uhr
WM-Qualifikation: Petermann, Hendrich und Marozsan zurück
Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg hat Lena Petermann (HSC Montpellier) und Kathrin Hendrich (VfL Wolfsburg) für die ersten WM-Qualifikationsspiele der...
weiterlesen