05.08.2022 - 08:24 Uhr | News | Quelle: dpa
Nationalspielern Gwinn: Wir werden neue Kraft entwickeln

-
©FC Bayern München
Nationalspielern Giulia Gwinn ist schon kurz nach der Rückkehr in die Heimat wieder in den Angriffsmodus gewechselt. «Wenn du so knapp am Titel vorbeigerutscht bist, dann willst du ihn beim nächsten Mal umso mehr holen», sagte die 23-Jährige vom FC Bayern München der «Schwäbischen Zeitung» (Freitag). «Wir werden in den kommenden Monaten eine neue Kraft entwickeln. Und dann auch die Engländerinnen wieder herausfordern», ergänzte die Mittelfeldspielerin. Mit der DFB-Auswahl hatte Gwinn das EM-Finale gegen den Gastgeber nach Verlängerung 1:2 verloren.

Alles in allem nimmt Gwinn positive und auch besondere Eindrücke vom Kontinental-Turnier mit: «Man fühlt sich so ein bisschen ferngesteuert, als hätte jemand ein Drehbuch geschrieben. Plötzlich sind wir Hauptdarsteller eines Films, der die Menschen in Deutschland begeistert. Das zu verarbeiten, wird schon noch ein paar Tage brauchen.»

Relevante News

07.08.2022 - 12:05 Uhr
Deutscher Frauenfußball - Quo vadis?
Die Fußball-EM der Frauen brach alle Rekorde. Wie geht es nun weiter, was bleibt vom Turnier? Bald steht der Bundesliga-Alltag wieder vor der Tür und dann wi...
weiterlesen
07.08.2022 - 11:45 Uhr
Voss-Tecklenburg vor Kanzler-Besuch beim DFB: «Nicht nur reden»
Nur eine gute Woche nach dem EM-Finale schlägt der Kanzler beim Deutschen Fußball-Bund auf. Der Besuch von Olaf Scholz setzt auch den Verband unter Druck, me...
weiterlesen
07.08.2022 - 10:03 Uhr
Voss-Tecklenburg: Gleiche Prämien für Frauen und Männer
Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg hat sich für gleiche Titel-Prämien für Frauen- und Männer-Nationalmannschaften bei großen Fußballturnieren ausgespro...
weiterlesen

Relevante Links

Diskutiere mit!

Bisherige Antworten zum Thema: 1.

» Jetzt mitdiskutieren!

Social Bookmarking

Auf Facebook teilen