13.02.2017 - 14:38 Uhr | News | Quelle: 1. FFC Frankfurt
1. FFC Frankfurt bindet fünf Talente

-
©imago
Neue Philosophie in Main: Wenige Tage vor dem Start in die zweite Saisonhälfte vermeldet der 1.FFC Frankfurt mit Blick auf seine sportlichen Perspektivplanungen fünf richtungsweisende Personalien: Lisa Ebert, Alexandra Emmerling, Janina Hechler, Selina Ostermeier und Bibiana Schulze-Solano haben ihre Verträge mit dem viermaligen Champions-League-Gewinner bis zum 30.Juni 2019 verlängert. Die 18 Jahre alte Hechler, die drei Mal in der Allianz Frauen-Bundesliga zum Einsatz kam, zählt zudem mit sofortiger Wirkung zum FFC-Bundesliga-Kader. Die Abwehrspielerin, die dem neu formierten Kader der U19-Nationalmannschaft angehört, hat sich bereits während der Hinrunde mit guten Leistungen für das Erstliga-Team empfohlen. Auch Lisa Ebert (16), Alexandra Emmerling (17), Selina Ostermeier (18) und Bibiane Schulze Solano (18) werden in den nächsten Wochen und Monaten verstärkt in den Trainingsbetrieb der ersten Mannschaft integriert. FFC-Manager Siegfried Dietrich (Foto): «Gerade weil die Heranführung eigener Talente an die erste Mannschaft ein zentraler Bestandteil unserer aktuellen Orientierung und Philosophie ist, freuen wir uns sehr, fünf vielversprechende Nachwuchsspielerinnen weiterhin im FFC-Boot zu haben.»

Relevante News

03.08.2022 - 14:17 Uhr
Eintracht Frankfurt bis 2026 mit Trainer Arnautis
Niko Arnautis hat seinen Vertrag als Trainer der Fußball-Frauen von Eintracht Frankfurt vorzeitig um zwei Jahre bis zum Sommer 2026 verlängert. Der 42-Jährig...
weiterlesen
02.08.2022 - 08:45 Uhr
Voss-Tecklenburg fordert Grundgehalt in der Frauen-Bundesliga
Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg wünscht sich nach dem tollen EM-Auftritt der deutschen Fußball-Frauen einen dauerhaften Aufschwung für die Sportart....
weiterlesen
01.08.2022 - 08:36 Uhr
Dietrich: Frauenfußball soll EM-Hype und neue Popularität nutzen
DFB-Funktionär Siggi Dietrich hofft durch die Vize-Europameisterschaft der deutschen Fußballerinnen auf einen Aufschwung auch über das Nationalteam hinaus. «...
weiterlesen