20.01.2023 - 12:59 Uhr | News | Quelle: SKN St. Pölten
Alzner und Wenger verlängern in St. Pölten

-
©SKN St. Pölten
Vor wenigen Wochen konnte sich der SKN St. Pölten mit Offensivspielerin Rita Schumacher (22) und Trainerin Liese Brancao (41) auf eine weitere Zusammenarbeit über mehrere Jahre einigen. Im Zuge des Trainingsauftakts wurden mit Co-Trainerin Lisa Alzner (23/Foto) und Claudia Wenger (21) zwei weitere Verträge der Wölfinnen verlängert. Nach ihrem Gastspiel als Cheftrainerin beim LASK wechselte Lisa Alzner im Sommer 2022 nach St. Pölten, wo sie seither als Co-Trainerin der Wölfinnen agiert. Gemeinsam mit Liese Brancao und Ömer Eryilmaz bildet sie das Trainerteam des SKN, dass die St. Pöltnerinnen nicht nur in die Gruppenphase der UEFA Women’s Champions League führte und das Team national mit einer blütenweißen Weste überwinter ließ. Nun verlängerte Lisa Alzner ihren Vertrag mit dem SKN frühzeitig bis 2026. „Ich freue mich auf drei weitere Jahre bei den SKN St. Pölten Frauen! Vom ersten Tag an fühle ich mich hier sehr wohl und schätze das mir entgegengebrachte Vertrauen. Die Rahmenbedingungen für Spielerinnen und Staff sind optimal, um sich für Liga, Pokal und Champions League vorzubereiten. Die Professionalität und Zusammenarbeit im Trainerteam ist top und ich denke, unsere Auftritte im Herbst haben gezeigt, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden.“, so Alzner

Die Nummer 8 der SKN Frauen kam im Januar 2021 aus dem Wienerwald nach St. Pölten. Nach mehr als zweijähriger Verletzungspause bestritt Claudia Wenger in der letzten Bundesligarunde der Saison 2021/22, ausgerechnet gegen Ex-Klub Neulengbach, ihr erstes Spiel im Dress des SKN. Im Herbst war sie eine wichtige Stütze des Teams in Champions League, Meisterschaft und Cup und verlängerte vor wenigen Tagen ihren Vertrag bei den SKN Frauen vorzeitig bis 2025. „Ich bin dem SKN sehr dankbar, dass sie mir während meiner Verletzungspause das Vertrauen geschenkt und an mich geglaubt haben. Es ist toll, sich in diesem professionellen Umfeld weiterentwickeln zu können und ich fühle mich extrem wohl in der Mannschaft. Daher freut es mich, dass ich weitere zwei Jahre den Weg der SKN Frauen mitgestalten darf. Die Champions League-Gruppenphase war eine tolle Erfahrung und hat auf jeden Fall Lust auf mehr gemacht. Auf diesen Erfolgen möchten wir uns allerdings nicht ausruhen und wollen im Frühjahr neuerlich das Double nach St. Pölten holen“, so die Mittelfeldspielerin.

Relevante News

01.02.2023 - 17:01 Uhr
Niedermayr zum SKN St. Pölten
Der SKN St. Pölten hat mit der Verpflichtung von Jana Niedermayr den vakanten Posten nach dem Abgang von Julia Mak (22) in der Abwehr neu besetzt. Die 19-jäh...
weiterlesen
26.01.2023 - 20:45 Uhr
Nächster Schritt beim SKN St. Pölten
Nachdem man in den vergangenen Wochen die Weichen für eine erfolgreiche sportliche Zukunft gestellt hatte, folgt nun aus wirtschaftlicher Sicht der nächste S...
weiterlesen
23.01.2023 - 18:02 Uhr
Knie-OP bei Sophie Hillebrand
Nachdem Sophie Hillebrand (20) bereits in der Herbstsaison oftmals Probleme mit dem Knie hatte und dadurch eine große Anzahl an Spiele verpasste, ist nun ein...
weiterlesen