28.09.2013 - 18:25 Uhr | News | Quelle: Soccerdonna
DFB-Pokal: Hoffenheim scheitert in Köln

-
©1.FC Köln
Dem 1.FC Köln ist die Revanche gelungen. Der Zweitligist schaltete den Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim in der zweiten Runde des DFB-Pokals nach einem 2:0 (1:0)-Sieg aus und steht im Achtelfinale. In der vergangenen Saison lieferten sich beide Teams einen engen Kampf um den Aufstieg, den letztlich Hoffenheim für sich entscheiden konnte. Inka Grings (42.) brachte die Domstädterinnen auf die Siegerstraße. Mandana Knopf ((Foto) erhöhte für den Tabellenführer der Süd-Staffel in der Nachspielzeit (90+1.).

In den weiteren Spielen des Samstags setzten sich alle Favoriten durch. Der 1.FFC Frankfurt gewann 5:0 (2:0) beim Bundesliga-Absteiger SC 07 Bad Neuenahr. Fatmire Bajramaj (27.) und Saskia Bartusiak (37.) sorgten schon in der ersten Halbzeit für klare Verhältnisse. Nach dem Seitenwechsel trafen Dzsenifer Marozsán (50.) sowie Kerstin Garefrekes mit einem Doppelpack (63./80.).

Je mit 6:0 gewannen der FCR Duisburg und BV Cloppenburg ihre Heimspiele. Duisburg teilte dabei die Tore gegen den SV BW Hohen Neuendorf zwischen erster und zweiter Halbzeit genau auf. Lieke Martens (4./29./52.), Vanessa Wahlen (10.), Barbara Müller (65.) sowie Laura Luís (83.) schossen die Tore für den FCR. Die Ex-Duisburgerin Mandy Islacker brachte mit ihren Treffern in der 9. und 37. Minute ihren neuen Klub Cloppenburg gegen den Magdeburger FFC vor der Halbzeit in Führung. In der zweiten Hälfte waren Agnieszka Winczo (75./90.+1), Sofia Jakobsson (77.) und Gentjana Rochi (84.) erfolgreich.

Noch höher setzten sich der Triple-Sieger VfL Wolfsburg und Bayer 04 Leverkusen gegen Regionalligisten durch. Beide Werksvereine trafen je neun Mal: Wolfsburg beendete seine Spiel mit einem 9:1 (6:0) beim TSG Burg Gretesch. Anna Blässe (11.), Alexandra Popp (20. und 36.), Martina Müller (23. und 38.), Lina Magull (45., Foulelfmeter), Jovana Damnjanovic (59.) und Desire Oparanozie (66.) schossen zunächst ein 8:0 heraus, ehe Lisa Drews in der 79. Minute zumindest der Ehrentreffer für die Osnabrückerinnen gelang. Den Endstand besorgte erneut Müller (83.).

Ohne Gegentor blieb Leverkusen beim GSV Moers. 9:0 (3:0) hieß nach 90 Minuten für den Favoriten. Die Tore: Venus El-Kassem (6.), Theresa Panfil (28./53./81./89.), Turid Knaak (37./Handelfmeter), Isabelle Linden (47.) sowie Francesca Weber (77., 82.).

(cmu)

Relevante News

18.11.2019 - 15:34 Uhr
Troelsgaard,Harder&Sørensen nominiert
Sanne Troelsgaard(FC Rosengård),Pernille Harder(VfL Wolfsburg) und Nicoline Sørensen(Brøndby IF) wurden heute von der dänischen Spielervereinigung als Nomini...
weiterlesen
16.11.2019 - 21:54 Uhr
Wolfsburg besiegt FC Bayern im DFB-Pokal
Der VfL Wolfsburg hat das Viertelfinale des DFB-Pokals erreicht und den FC Bayern München aus dem Wettbewerb geworfen. Der deutsche Meister und aktuelle Tabe...
weiterlesen
09.11.2019 - 23:23 Uhr
DFB-Frauen mit beeindruckendem Sieg in Wembley
Von 25 Duellen mit den Engländerinnen hatten die deutschen Fußball-Frauen erst eins verloren. Dies blieb auch nach dem letzten Länderspiel des Jahres so. Der...
weiterlesen