02.11.2016 - 20:08 Uhr | News | Quelle: FF USV Jena
Hanebeck beendet ihre Karriere

-
©1. FFC Turbine Potsdam
Patricia Hanebeck vom Bundesligisten FF USV Jena beendet mit sofortiger Wirkung ihre Karriere. Diese Entscheidung teilte die Mittelfeldspielerin den Verantwortlichen ihres Vereins bereits in der vergangenen Woche mit. Nach längerer Krankheitspause hat sich die 30-Jährige zu diesem Schritt entschlossen und möchte sich zukünftig auf die berufliche Perspektive in ihrer Heimat konzentrieren.

Der bis 2017 geschlossene Kontrakt mit dem FF USV Jena, für den sie ein Mal auflief, wurde aufgelöst.

Hanebeck gab 2002 ihr Bundesligadebüt beim SC 07 Bad Neuenahr und bestritt seitdem 215 Bundesligapartien. Ihren größten Erfolg feierte sie im Jahr 2012 mit der Deutschen Meisterschaft beim 1.FFC Turbine Potsdam.

Relevante News

25.05.2020 - 09:47 Uhr
Jenaer Fußballerinnen üben in sozialen Medien Kritik an DFB-Spielplan
Mehrere Spielerinnen des FF USV Jena haben in den sozialen Medien die geplante Saisonfortsetzung in der Frauenfußball-Bundesliga scharf kritisiert. Auf Faceb...
weiterlesen
23.05.2020 - 12:24 Uhr
Regionalliga Nordost wird zweigleisig
Nach zwei Jahren werden die Fußballerinnen des Rostocker FC wieder in der Drittklassigkeit sein. Der Nordostdeutsche Fußballverband (NOFV) hat grünes Licht f...
weiterlesen
23.05.2020 - 11:45 Uhr
Medien: Keine Sondergenehmigung für Jenas Fußballvereine
Die Stadt Jena wird den beiden oberklassigen Fußballvereinen FF USV und FC Carl Zeiss keine Sondergenehmigungen für Training und den Spielbetrieb erteilen. D...
weiterlesen

Relevante Links

Diskutiere mit!

Bisherige Antworten zum Thema: 0.

» Jetzt mitdiskutieren!

Social Bookmarking

Auf Facebook teilen