01.05.2021 - 12:50 Uhr | News | Quelle: fcz.ch
Inka Grings bleibt Cheftrainerin in Zürich

-
©Daniel Matic
Der FC Zürich Frauen setzt die Zusammenarbeit mit Inka Grings fort und verlängert den Vertrag mit der 42-Jährigen. Die gebürtige Düsseldorferin ist seit Februar Cheftrainerin der Zürcher. Zusätzlich übernimmt Grings ab der neuen Saison auch die Leitung der Stürmer-Academy.

FCZ-Sportchef Marinko Jurendic: "Seit Rückrundenbeginn konnte Inka Grings mit ihren fachlichen und menschlichen Qualitäten die FCZ Frauen bereits entscheidend weiterentwickeln. Ab der kommenden Saison wird sie neu auch verantwortlich sein für das Stürmertraining in der FCZ Academy, wo sie die talentiertesten Angreifer aus dem Nachwuchs auf die Profikarriere und für die erste Mannschaft vorbereiten wird."

Marion Daube, Geschäftsführerin der FCZ Frauen: "Mit Inka konnten wir die Stelle als Cheftrainerin der FCZ Frauen optimal besetzen. Wir freuen uns sehr, dass wir auch in Zukunft auf sie zählen und von ihrer wertvollen Erfahrung profitieren dürfen."

Inka Grings: "Das was wir hier in kurzer Zeit gemeinsam mit der Mannschaft und dem Staff sowie allen fleissigen HelferInnen aufgebaut haben, ist grossartig! Dies haben wir aber nur gemeinsam erreicht. Auch die Möglichkeit in der Academy erfüllt mich mit Stolz. Ich freue mich riesig darüber und werde alles daransetzen, die Jungs so zu trainieren, dass sie mit Mut und Entschlossenheit vor dem Tor agieren, denn es gibt nichts Schöneres, als Tore zu schiessen. Mit den FCZ Frauen habe ich den Anspruch, wieder Titel gewinnen zu wollen und in der UEFA Women’s Champions League bestmöglich abzuschneiden."

Relevante News

17.08.2021 - 19:18 Uhr
Hoffenheim schlägt Valur dank Billa-Treffer
Erfolgreiches Debüt auf der internationalen Bühne: Die TSG setzte sich am Dienstagnachmittag dank eines Treffers von Nicole Billa (57.) knapp, aber hochverdi...
weiterlesen
15.04.2021 - 19:15 Uhr
Stühlerücken in der Schweiz - Basel und Luzern präsentieren neue Trainer*innen
Die AWSL bekommt in der kommenden Saison zwei neue Trainer*innen. Beim FC Basel übernimmt ein altes Gesicht den Posten der Cheftrainerin, während beim FC Luz...
weiterlesen

Relevante Links

Diskutiere mit!

Bisherige Antworten zum Thema: 0.

» Jetzt mitdiskutieren!

Social Bookmarking

Auf Facebook teilen