26.07.2017 - 15:00 Uhr | News | Quelle: FF USV Jena
Jena: Hausicke darf zu Werder wechseln

-
©FF USV Jena
Der FF USV Jena ist dem Wunsch von Lina Hausicke nachgekommen und hat den Weg frei gemacht für einen Wechsel zu Werder Bremen. Obwohl die 19-Jährige noch einen Vertrag beim Vereine an der Saale bis 2018 besaß, wird sie nun in der kommenden Spielzeit für den Bundesliga-Aufsteiger von der Weser auflaufen. Hausicke war seit 2010 beim FF USV und hat bereits 57 Bundesligaspiele in Jena bestritten.

FF-Vereinspräsidentin Heike Kraußlach: «Wir sind ein Ausbildungsverein, das heißt: Wir formen junge Spielerinnen für ein Spitzenniveau. Lina ist hierfür ein gutes Beispiel. Ausbildungsverein heißt aber auch, dass diese Spielerinnen irgendwann den nächsten Schritt gehen wollen. Bei ihrem neuen Verein hat Lina die Chance auf einen Ausbildungsplatz im Umfeld des Spitzenclubs und kann darüber hinaus weiterhin erste Bundesliga spielen.»

Relevante News

03.06.2020 - 15:40 Uhr
Pochert wird neue Cheftrainerin der Jenaer Fußball-Frauen
Anne Pochert wird ab der kommenden Saison neue Cheftrainerin von Frauen-Fußballbundesligist FF USV Jena. Die 34-Jährige tritt die Nachfolge von Christopher H...
weiterlesen
31.05.2020 - 13:36 Uhr
Bundesliga spielt wieder - Leupolz: Sportliche Unterschiede
Auch in der Bundesliga rollt wieder der Ball. Zwar scheint die Meisterschaft entschieden, doch der Ehrgeiz ist groß. Die Voraussetzungen sind aber nicht für ...
weiterlesen
29.05.2020 - 16:56 Uhr
Bundesligist Jena bezieht Trainingslager in Hessen
Bundesligist FF USV Jena fährt an diesem Samstag in ein Trainingslager ins hessische Grünberg. Das teilte der Club am Freitag mit. Seit dem 18. Mai befindet ...
weiterlesen

Relevante Links

Diskutiere mit!

Bisherige Antworten zum Thema: 0.

» Jetzt mitdiskutieren!

Social Bookmarking

Auf Facebook teilen