15.01.2020 - 13:29 Uhr | News | Quelle: DFB
Kemme muss Karriere mit 28 Jahren beenden

-
©1. FFC Turbine Potsdam
Mit ihrem Wechsel zum WFC Arsenal wollte Tabea Kemme 2018 in England durchstarten, jedoch warfen sie Knieverletzungen zurück. Mit 28 Jahren musste sie auf Grund dessen ihre Karriere beenden. Dies teilte Kemme in den sozialen Netzwerken mit. Im August 2019 erlitt Kemme einen kleinen Meniskusriss und war operiert worden. Zuvor hatte sie aufgrund eines Knorpelschadens im Knie bereits zahlreiche Spiele verpasst. Wegen ihrer Verletzungen hatte die ehemalige Nationalspielerin bereits im vergangenen Sommer offen von einem möglichen vorzeitigen Karriereende gesprochen.

"Für mich war das eine schwere Entscheidung", sagte die 28-jährige Kemme bei dfb.de: "Dennoch bin ich auch erleichtert, denn jetzt habe ich nach fast zwei Jahren, die immer wieder von meiner Verletzung und intensiver Reha geprägt waren, auch Klarheit."

Immer mehr ehemalige und aktive Nationalspielerinnen verabschiedeten sich auf Instagram von der Defensivspielerin. Trainer Joe Montemurro sagte: "Tabea war eine geschätzte Mannschaftskameradin und ein wichtiger Einflussfaktor hinter den Kulissen in unserer letzten Saison, welche wir mit dem Titelgewinn für uns entschieden haben."

Die Defensivspielerin absolvierte 47 Länderspiele für die deutsche Nationalmannschaft. Mit der U17-Auswahl holte sie 2008 den EM-Titel, mit der U20 wurde sie 2010 Weltmeister. Ihr letztes Spiel im Nationaltrikot bestritt Kemme beim SheBelieves Cups 2018 in den USA. Den größten Erfolg ihrer Karriere feierte Kemme mit den DFB-Frauen beim Olympiasieg 2016 in Rio de Janeiro. In ihren zwölf Jahren in Potsdam gewann sie vier Meisterschaften sowie einen Champions-League-Titel.



Relevante News

03.06.2020 - 22:26 Uhr
Baunach nimmt leise Abschied vom Fußball
Die ehemalige Wolfsburgerin Katharina Baunach (31) wird zum Saisonende ihre aktive Karriere beenden. Baunach steht noch bis zum 30. Juni 2020 bei West Ham Un...
weiterlesen
03.06.2020 - 18:15 Uhr
1:3 gegen Essen: Turbine scheitert im Pokal-Viertelfinale
Für die Fußballerinnen von Turbine Potsdam ist der Traum vom Sieg im DFB-Pokal für diese Saison beendet. Im Viertelfinale unterlagen die Brandenburgerinnen a...
weiterlesen
02.06.2020 - 18:05 Uhr
Bayer-Fußballerinnen gegen Hoffenheim im Pokal-Halbfinale
Die Fußballerinnen von Bayer Leverkusen haben als erste Mannschaft das Halbfinale im DFB-Pokal der Frauen erreicht. Der Außenseiter warf im Viertelfinale übe...
weiterlesen

Relevante Links

Diskutiere mit!

Bisherige Antworten zum Thema: 0.

» Jetzt mitdiskutieren!

Social Bookmarking

Auf Facebook teilen