15.03.2021 - 10:58 Uhr | News | Quelle: Soccerdonna
Kerr-Hattrick: Chelsea holt Conti Cup

-
©chicagoredstars.com
Sam Kerr erzielte beim 6:0-Sieg von Chelsea gegen Bristol City im Finale des Continental Cup einen Hattrick.

Die australische Kapitänin erzielte innerhalb der 10 Minuten die ersten beiden Tore der Blues, beide vorbereitet durch Fran Kirby, bevor die englische Stürmerin mit einem Doppelpack Chelsea vor der Pause mit 4:0 in Führung brachte.

Kerr vollendete ihren Hattrick in der 48. Spielminute, bevor Guro Reiten mit ihrem Tor den Sieg abrundete und Emma Hayes’ Mannschaft einen weiteren Pokal sicherte.

Der Sieg wurde jedoch von der Verletzung von Maren Mjelde getrübt. Die norwegische Nationalspielerin wurde eine Viertelstunde vor dem Schlusspfiff nach einem Zweikampf mit Bristols Aimee Palmer mit Verdacht auf eine schwere Knieverletzung vom Feld getragen und direkt ins Krankenhaus gebracht.

Dies ist das erste Mal seit 2013, dass ein Team zwei aufeinanderfolgende Continental Cup-Trophäen gewonnen hat.

Relevante News

11.04.2021 - 12:10 Uhr
Die Corona-Herausforderung: DFB-Frauen präsentieren sich als Einheit
Die Anspannung nach dem Corona-Fall Felicitas Rauch war Martina Voss-Tecklenburg ebenso anzumerken wie der Stolz auf ihr Team nach dem 5:2 (1:0)-Länderspiels...
weiterlesen
10.04.2021 - 18:00 Uhr
DFB-Frauen trotzen Corona: 5:2-Länderspielsieg über Australien
Ein über weite Strecken starker Auftritt hat der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft einen verdienten 5:2 (1:0)-Länderspielerfolg über Australien besc...
weiterlesen
10.04.2021 - 11:47 Uhr
Schüller oder Kerr: Welche Stürmerin trifft im Länderspiel
Die Torquote der beiden derzeit besten Stürmerinnen der deutschen und der australischen Frauenfußball-Nationalmannschaften ist vergleichbar. Lea Schüller tra...
weiterlesen