29.06.2020 - 16:29 Uhr | News | Quelle: SGS Essen
Knaak verlässt die SGS Essen

-
©SGS/Gehrmann
Nach drei erfolgreichen Jahren bei der SGS Essen, wird das am Samstag anstehenden DFB-Pokal-Finale, das letzte Spiel von Turid Knaak für die Essenerin werden. Die 29-Jährige Nationalspielerin absolvierte 74 Liga- und Pokalspiele für die Schönebeckerinnen und kam dabei auf 21 Tore. Bevor die neue Herausforderung beginnt, möchte sie sich, zusammen mit der Mannschaft, für eine sportlich erfolgreiche Saison belohnen. Das "Spiel des Jahres" bietet dabei den passenden Rahmen zum Abschluss einer erfolgreichen Zeit.

Turid Knaak: "Ich bin glücklich, die letzten drei Jahre Teil eines tollen Teams gewesen zu sein, mit dem wir nicht nur zwei Mal in Folge die erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte spielen konnten, sondern in diesem Jahr auch nach einiger Zeit wieder ins Pokalfinale einziehen konnten. Dennoch habe ich mich dazu entschieden, einen neuen Weg einzuschlagen und werde den Verein nach der Saison verlassen. Mein Dank gilt dem großartigen Team und allen Verantwortlichen im Verein."

Laut Soccerdonna-Informationen scheint sich ein Wechsel ins Ausland anzubahnen. Ob eine Rückkehr nach England oder in eine andere europäische Top-Liga, ist uns derzeit nicht bekannt.



Relevante News

29.07.2020 - 16:30 Uhr
Siems und Petzelberger wechseln zu Aston Villa
Caroline Siems wechselt vom Bundesligisten Turbine Potsdam zu Aston Villa in die FA Women’s Super League. Dies teilte Aston Villa am Mittwoch in einer offizi...
weiterlesen
27.07.2020 - 15:02 Uhr
Wolfsburg und Essen eröffnen neue Saison der Bundesliga
Die neue Saison der Frauenfußball-Bundesliga wird am 4. September mit dem Eröffnungsspiel des Titelverteidigers VfL Wolfsburg gegen die SGS Essen gestartet. ...
weiterlesen
26.07.2020 - 17:50 Uhr
Plehn wechselt nach Dortmund
Josephine Plehn kehrt zu ihrem Jugendverein zurück. Die 21-jährige Torhüterin wechselt von der SGS Essen zum SV Berghofen. Die gebürtige Wittenerin verfügt ü...
weiterlesen

Relevante Links

Diskutiere mit!

Bisherige Antworten zum Thema: 0.

» Jetzt mitdiskutieren!

Social Bookmarking

Auf Facebook teilen