20.03.2016 - 14:00 Uhr | News | Quelle: Soccerdonna
Köln nach 1:5 kaum noch zu retten

-
©nzfootball.co.nz
Der Aufsteiger 1.FC Köln ist dem sofortigen Wiederabstieg aus der Bundesliga ein großes Stück nähergerückt. Das Tabellenschlusslicht mit nur sechs Punkten hat am 16.Spieltag zu Hause gegen den SC Sand mit 1:5 (1:2) verloren und bei nur noch sechs ausstehenden Spielen weiterhin neun Zähler Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz, den Bayer Leverkusen belegt. Dagegen hat Werder Bremen ein Lebenszeichen von sich gegeben. Der ebenfalls abstiegsbedrohte Vorletzte hat mit einem 1:0 (0:0)-Sieg gegen den SC Freiburg seine vielleicht letzte Chance gewahrt und den Abstand zum rettenden Ufer auf fünf Punkte verringert. Allerdings spielt Bayer 04 erst am Nachmittag bei Turbine Potsdam.

Bremens Winterzugang Betsy Hasste (Foto) gelang gegen die Breisgauerinnen in einer ausgeglichenen Partie das entscheidende Tor in der 75.Minute. Der FC hingegen konnte seinen Superstart nicht nutzen; Marie Pyko brachte Köln bereits früh in Führung (2.). Durch einen Doppelschlag von Chioma Igwe (37.) und Jovana Damnjanović (40.) kurz vor der Halbzeit kippte die Begegnung, und nach dem Seitenwechsel bekamen die Domstädterinnen keinen Zugriff mehr aufs Spiel. Die weiteren Tore für die Willstätterinnen, die Tabellenplatz vier festigten, erzielten Nina Burger (59.), Anne van Bonn (63.) und Dominika Škorvánková (87.).

Relevante News

21.05.2019 - 13:00 Uhr
SC Sand holt Voll aus Paris
Die deutsche U20-Nationaltorhüterin Charlotte Voll wechselt zur kommenden Saison zum SC Sand. Die 20-jährige Torhüterin kommt von Paris Saint-Germain und hat...
weiterlesen
20.05.2019 - 22:50 Uhr
SC Sand verpflichtet Klett
Torhüterin Manon Klett (22) zieht es zum Erstligisten SC Sand. Die langjährige Wolfsburgerin wechselte erst im Sommer vom VfL zum FSV Gütersloh 2009. Die bis...
weiterlesen
19.05.2019 - 16:02 Uhr
Köln und Jena steigen in die Bundesliga auf - Bayern II Meister
Der 26. Spieltag in der 2. Bundesliga ist zu Ende. Und somit sind auch eine Vielzahl an Entscheidungen gefallen. Die Zweitvertretung des FC Bayern Münche...
weiterlesen