31.12.2020 - 16:00 Uhr | News | Quelle: obosdamallsvenskan.se/Aftonbla
Meister Göteborg zieht sich zurück - und bleibt doch

-
Paukenschlag in Schweden. Der frisch gekürte Meister Kopparbergs/Göteborg FC Nachricht verzichtet auf die Teilnahme in der Damallsvenskan und wird den Spielbetrieb einstellen. Gründe für diese Maßnahme sind bisher nicht bekannt.

Die Entscheidung wurde bereits am 17. Dezember 2020 (Anm.: direkt nach dem Aus in der Champions League) getroffen und am heutigen Dienstagmorgen den Spielerinnen und Führungskräften des Clubs mitgeteilt. Die Spielerinnen und das Funktionsteam von Göteborgs FC können damit per sofort den Verein verlassen.

"Schock mag das falsche Wort sein, aber sie haben es nicht erwartet. Es gibt keine kurze Antwort, aber es wird auf lange Sicht am besten sein", sagte der Vorsitzende Peter Bronsman zum Aftonbladet.

Peter Bronsman nennt der Zeitung die zunehmende Konkurrenz auf der Seite der Frauen als Grund. "Im Jahr 2003 wurden wir von Göran Johansson und Frank Andersson, oder man kann sagen der Politik in Göteborg beauftragt, eine Investition in den Frauenfußball in Göteborg zu starten. 17 Jahre später gründeten inzwischen alle Göteborger Vereine Frauenmannschaften: IFK Göteborg, BK Häcken, Örgryte IS und jetzt auch GAIS haben eine Frauenmannschaft in Göteborg. Wir haben getan, was wir versprochen haben. Wir haben viele Vorbilder geschaffen. Viele haben Fußball gespielt und dies mit der schwedischen Meisterschaft beendet", so Bronsman weiter.

"Wir haben am Montagabend die Nachricht erhalten, dass wir am Dienstagmorgen zu einem Treffen gehen würden, wir hatten keine Ahnung. Es fühlt sich für uns alle schockierend an - es war eine schwierige, unkomplizierte und aufgeladene Entscheidung und kam einfach zu einem Knall. Dass eine Mannschaft vom schwedischen Meister zum Absteiger wird, wird wohl einmalig bleiben. Es ist fast so, als würde man nur darüber lachen", sagte Jörgen Ericson zu Sportbladet.

Weiter wird berichtet, dass sich der Hauptsponsor von Göteborg zurückgezogen hat. Die Kosten wären nicht mehr tragbar. Ein Zusammenschluss mit einem anderen Verein ist ebenfalls gescheitert.

Durch den Rückzug aus der Damallsvenskan wird Linköpings FC vorrausichtlich den Platz in der Champions League übernehmen. Morön BK wäre möglicherweise der Nachrücker aus der Elitettan. Eine weitere Möglichkeit wäre, dass Umeå IK als Absteiger in der Damallsvenskan verbleiben kann.

Update 31. Dezember 2020
Laut einem Interview mit Peter Bronsman in der Göteborgs-Posten wird der FC Göteborg nun doch in der kommenden Saison in der Damallsvenskan und der Champions League antreten. Eine noch unbekannte Organisation sei an den Vereinsvorsitzenden herangetreten und wird den Spielbetrieb sichern. Unter welchem Namen und welchen Farben der Verein zukünftig antreten wird, ist aber noch völlig unbekannt. Weiterhin wurde bekannt, dass sämtliche Spielerinnenverträge weiterhin gültig seien und der Verein somit seinen Verpflichtungen nachkommen wird.

Relevante News

15.01.2021 - 08:10 Uhr
Ökvist zurück nach Schweden
Lotta Ökvist verlässt Manchester United und wechselt zum schwedischen Meister Göteborg FC, welcher zeitnah mit BK Häcken fusionieren wird. In Göteborg unters...
weiterlesen
13.01.2021 - 16:31 Uhr
Göteborg FC fusioniert mit BK Häcken
Göteborg FC vermeldet am heutigen Mittwoch die Fusion mit BK Häcken. Nur wenige Wochen nachdem Göteborg FC seinen ersten Meistertitel in der Damallsvenskan g...
weiterlesen
07.01.2021 - 16:15 Uhr
Scarpa von Washington nach Örebro
Jessie Scarpa kehrt nach Schweden zurück und läuft in der kommenden Spielzeit für KIF Örebro in der Damallsvenskan auf. Die 24 Jahre alte Mittelfeldakteurin ...
weiterlesen