24.04.2020 - 00:08 Uhr | News | Quelle: diverse | von: bettieh10 / chefredakteur
Neville nicht mehr Nationaltrainer

-
Der zunehmend in die Kritik geratene Trainer der englischen Nationalmannschaft, Phil Neville (43), wird nach übereinstimmenden Berichten von BBC Sport, der Times und des Guardian seinen bis zum Sommer 2021 laufenden Vertrag nicht verlängern. Damit wird er seine Mannschaft nicht mehr bei der anstehenden Heim-EM betreuen. Der ehemalige Verteidiger von Manchester United und Everton wurde im Januar 2018 zum englischen Nationaltrainer der Damen ernannt. Er führte die Löwinnen zu einem ersten Erfolg im SheBelieves Cup und einem vierten Platz bei der Weltmeisterschaft 2019. Neville sollte in diesem Jahr das Team Großbritanniens bei den Olympischen Spielen trainieren, bevor diese sportliche Großveranstaltung auf das nächste Kalenderjahr verschoben wurde.

Angeblich stand der Verband noch immer hinter dem 43-Jährigen, doch die sportlichen Erfolge blieben in letzter Zeit aus. Seit dem letztjährigen Viertelfinalsieg gegen Norwegen haben die Löwinnen sieben ihrer 11 Spiele verloren und konnten auch beim SheBelieves Cup im März nicht überzeugen oder gar von der Titelverteidigung träumen. Bereits während des SheBelieves-Cups, bei dem England gegen Weltmeister USA und auch gegen Spanien verlor, sagte Neville, er würde aufhören, wenn er sich nicht mehr "motiviert genug" fühle, weiterzumachen. Die Entscheidung über Nevilles Zukunft sei jedoch letztlich aufgrund der Covid-19 Pandemie und ihrer Auswirkungen auf den Frauenfußballkalender gefallen. Die Verschiebungen der Olympischen Spiele und der Europameisterschaft geben dem englischen Fußballverband mehr Zeit, einen neuen Trainer zu ernennen. Neville beabsichtigt aber dem Frauenfußball treu zu bleiben. Eine mögliche Station wäre Manchester City. Hier ist seit dem Abgang von Nick Cushing (35) nach New York City eine Cheftrainerstelle zu besetzen. Heißeste Kandidatinnen auf die Nachfolge als Nationaltrainer_in sind derzeit, die in Hampshire geborene Jill Ellis (53), die mit den USA zwei Mal in Folge den Weltmeistertitel errungen hat, sowie Manchester United Trainerin und ehemalige Kapitänin von England, Casey Stoney (37). Wer auch immer die Löwinnen von Phil Neville übernehmen wird, die Chance, England bei einem Heimturnier zu führen, ist ein Angebot, das man nicht ausschlagen kann.

Relevante News

09.07.2020 - 22:40 Uhr
Staniforth wechselt zu Manchester United
Manchester United hat die englische Mittelfeldspielerin Lucy Staniforth nach ihrem Vertragsende bei Birmingham City für zwei Jahre unter Vertrag genommen. ...
weiterlesen
05.07.2020 - 10:45 Uhr
Bonner verlängert in Manchester
Gemma Bonner bleibt Manchester City treu und unterschreibt bei den Citizens einen neuen Vertrag bis 2022. Die englische Nationalspielerin wechselte vor zwei ...
weiterlesen
03.07.2020 - 17:55 Uhr
Kelly wechselt zu Manchester City
Chloe Kelly schließt sich Manchester City an. Die 22-jährige Angreiferin kommt vom FC Everton in die Industriestadt. Der Transfer wurde allgemein erwartet, n...
weiterlesen