25.05.2023 - 13:35 Uhr | News | Quelle: dpa
Niederländische Torjägerin Kalma verstärkt Wolfsburg

-
©FC Twente Media
Vor dem letzten Spiel dieser Bundesliga-Saison gegen Freiburg gibt der VfL die Verpflichtung einer echten Neun bekannt - und hofft noch auf seine winzige Chance im Meisterrennen.

Der VfL Wolfsburg hat die niederländische Fußball-Nationalspielerin Fenna Kalma verpflichtet. Ab der kommenden Saison wird die Torjägerin vom FC Twente die Niedersächsinnen verstärken, wie der Bundesligist am Donnerstag mitteilte.

Die 23 Jahre alte Offensivspielerin unterschrieb einen bis zum 30. Juni 2026 datierten Vertrag. In den vergangenen zwei Saisons in der niederländischen ersten Liga war Kalma jeweils die erfolgreichste Torschützin.

Mit dem FC Twente gewann sie zwei Meistertitel. Darunter eine Meisterschaft in der Saison 2020/2021 unter Trainer Tommy Stroot, der mittlerweile die Wolfsburgerinnen trainiert. Kalma ist neben Camilla Küver, Chantal Hagel, Anneke Borbe, Lisa Schmitz, Vivien Endemann und Riola Xhemaili der siebte Neuzugang für die kommende Spielzeit.

«Fenna ist eine klare Neun», sagte Stroot, der den Fokus bei der Pressekonferenz am Donnerstagmittag aber vor allem auf das letzte Spiel in dieser Bundesliga-Saison am Sonntag gegen den SC Freiburg (14.00 Uhr) legen wollte. Mit einem Heimsieg im voraussichtlich ausverkauften AOK Stadion kann der VfL noch Meister werden, falls der große Favorit FC Bayern nicht gegen Absteiger Turbine Potsdam gewinnt.

Auf die beiden deutschen Nationalspielerinnen Lena Lattwein und Marina Hegering muss Stroot weiter verzichten, der restliche Kader ist einsatzfähig. Trotz der lediglich geringen Chance auf die Titelverteidigung will der 34-Jährige seine beste Elf spielen lassen. Es sei keine Rotation geplant, erklärte er mit Blick auf das folgende Champions-League-Finale am 3. Juni gegen den FC Barcelona in Eindhoven.

Die Hoffnung auf die Meisterschaft sei «größer als letzte Woche», sagte Stroot, «wir nehmen das Spiel gegen Freiburg maximal ernst.» Natürlich schaue er während der 90 Minuten auch nach München, um über den Spielstand dort informiert zu sein, «weil es eben Einfluss aufeinander hat.»

Er freue sich, dass die Meisterschaft erst am letzten Spieltag entschieden werde, fügte der VfL-Trainer an: «Das ist schon mal eine Chance mehr, als wir erwartet hätten.» Bayern hatte den vorzeitigen Titelgewinn am vergangenen Spieltag durch ein 0:0 in Leverkusen verpasst, Wolfsburg die Chance durch ein spätes 3:2 in Meppen gewahrt.

Relevante News

27.05.2023 - 12:04 Uhr
Bayern vor Titel: «100 Prozent abliefern»
Die Fußballerinnen vom FC Bayern stehen vor der fünften Meisterschaft. Der Gegner am letzten Spieltag ist schon abgestiegen. Vier Spielerinnen verlassen den ...
weiterlesen
24.05.2023 - 14:41 Uhr
Bundesliga Vorschau: Wer wird Meister, wer steigt ab?
Am Sonntag steht der letzte und entscheidende Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga an und es stehen noch Entscheidungen im Meisterrennen und im Abstiegskamp...
weiterlesen
24.05.2023 - 13:10 Uhr
Camilla Küver wechselt nach Wolfsburg
Camilla Küver verlässt die Eintracht im Sommer und schließt sich zur neuen Saison dem VfL Wolfsburg an. Die 19-jährige Außenbahnspielerin stammt aus der Juge...
weiterlesen

Relevante Links

Diskutiere mit!

Bisherige Antworten zum Thema: 0.

» Jetzt mitdiskutieren!

Social Bookmarking

Auf Facebook teilen