16.09.2023 - 21:00 Uhr | News | Quelle: FIGC
Serie A: Juventus startet mit hart erkämpften Sieg

-
©IMAGO
Am ersten Spieltag der Serie A erlebten Fußballfans spannende Begegnungen. Das Spiel zwischen Juventus und Pomigliano im "Liguori" von Torre del Greco war besonders aufregend. Insgesamt fielen fünf Tore, und Juventus setzte sich am Ende knapp mit 3:2 durch. Obwohl Juventus zeitweise Schwierigkeiten hatte, holten sie sich die ersten drei Punkte der Saison.

Die Pantere aus Pomigliano überraschten Juventus in der 11. Minute mit einem Treffer von Violah Nambi, die den Ball präzise ins Tor schoss und Torhüterin Pauline Peyraud-Magnin überwand. Damit wurde Nambi zur ersten afrikanischen Spielerin, die für Pomigliano in der Serie A ein Tor erzielte.

Jedoch ließ die Reaktion von Juventus nicht lange auf sich warten. Erst zwang Lineth Beerensteyn Torhüterin Emilie Gavillet zu einer Parade, und dann drehte Juventus das Spiel zwischen der 29. und 31. Minute. Amanda Nildén erzielte das Ausgleichstor und Julia Grosso erhöhte kurz darauf.

Allerdings hielt die Führung von Juventus nur zwei Minuten, da Pomigliano durch Analu Martínez erneut ausglich. Im zweiten Durchgang wollte Juventus unbedingt wieder in Führung gehen, und Beerensteyn sorgte für Aufregung in der gegnerischen Abwehr. Letztendlich war es jedoch Cristiana Girelli (Foto), die in der 68. Minute das entscheidende 3:2 für Juventus erzielte.

Die Bianconeri von Joe Montemurro starteten die Saison also erfolgreich und holten sich die ersten drei Punkte. In der nächsten Runde werden sie Sampdoria empfangen, während Pomigliano auswärts gegen Sassuolo antreten wird.

Später am Abend trafen Florenz und Sassuolo aufeinander. Bereits nach vier Minuten sorgte ein Foulspiel von Emma Færge an Chiara Beccari für einen Elfmeter für Sassuolo, den Daniela Sabatino sicher verwandelte. Doch die Fiorentina glich schnell aus, als Michela Catena in der 8. Minute traf.

Fiorentina hatte in der ersten Halbzeit auch Pech, als Milica Mijatović nur den Pfosten traf. Im Laufe des Jahres 2023 traf nur die Roma (10-mal) öfter das Aluminium als Fiorentina (acht Mal) in der Serie A, sowohl in der regulären Saison als auch in den Playoffs. Im zweiten Durchgang wurde die Partie intensiver, und sechs Minuten vor dem Ende sorgte Norma Cinotti nach einem Zuspiel von Miriam Longo für den 2:1-Sieg der Fiorentina.

Relevante News

09.05.2024 - 21:00 Uhr
Valery Vigilucci bleibt dem AC Mailand treu
Der AC Mailand hat den Vertrag mit Valery Vigilucci bis Juni 2027 verlängert. Die 27-jährige Mittelfeldspielerin kam zur Saison 2022/23 zum Verein und hat se...
weiterlesen
07.05.2024 - 14:00 Uhr
Nationalspielerin Paulina Krumbiegel wechselt nach Turin
Die deutsche Nationalspielerin Paulina Krumbiegel verlässt die TSG 1899 Hoffenheim im Sommer und wechselt nach Italien zu Juventus Turin. Das gab der Fußball...
weiterlesen
06.03.2024 - 11:15 Uhr
Juventus trennt sich von Trainer Joe Montemurro
Die Niederlage von Juventus Turin am letzten Sonntag im Hinspiel des Halbfinals der Coppa Italia gegen den AC Florenz war die letzte Partie von Trainer Joe M...
weiterlesen