20.04.2020 - 15:57 Uhr | News | Quelle: SGS Essen
SGS Essen befördert drei Jugendspielerinnen

-
Die Personalplanungen bei unserem Frauen-Bundesliga Team schreiten weiter voran. Nach drei externen Neuzugängen können die Verantwortlichen der SGS Essen nun mit Beke Sterner, Ella Touon und Katharina Piljic gleich drei Spielerinnen aus der eigenen aktuell erfolgreichen U17 als Neuzugänge für die kommende Saison präsentieren. Alle drei verbindet hierbei ihre konstant gute Leistung in der diesjährigen U17 Saison, sowie ihr großer Ehrgeiz sich stetig zu verbessern. Darüber hinaus nahmen die drei bereits während der laufenden Saison an Trainingseinheiten der Frauen-Bundesliga Mannschaft teil und konnten hierbei Trainer Markus Högner überzeugen. Trotz dieser Gemeinsamkeiten haben alle drei Spielerinnen unterschiedlichste Geschichten:

Katharina Piljic: Katharina ist gebürtige Essenerin und spielt im zweiten Jahr bei der SGS, davor warsie über mehrere Jahre als Spielerin beim ETB Schwarz-Weiß Essen aktiv. Ihr Talent blieb dabei auch den Scouts des DFB nicht verborgen, so kann Katharina Piljic neben ihren 29 U17-Bundesliga-Spielen auch auf bis dato 13 Länderspiele für verschiedene U-Teams des DFB zurückblicken. Die 16-Jährige ist dabei in der Defensive universell einsetzbar und kann sowohl in der Innenverteidigung als auch im defensiven Mittelfeld spielen.

Beke Sterner: Beke absolviert ihre erste Saison für die U17 der SGS Essen. Vorher hat die aus Schleswig-Holstein stammende Spielerin bei den Jungs von Weiche Flensburg gespielt. Den Verantwortlichen der SGS ist Beke beim U16 Länderpokal sehr positiv aufgefallen. Wie es der Zufall so wollte, hat sie sich eine Woche später bei der SGS beworben und fand so den Weg in das Sport-und Tanzinternat Essen. Sportlich hat sie sich sofort zurechtgefunden, so hat sie in ihren ersten 15 U17-Bundesligaspielen bereits 13 Tore erzielt und zählt somit zu den Leistungs-trägerinnen im Team der U17. Auch beim DFB kam Beke bereits 16 Mal zum Einsatz.

Ella Touon: Ella ist ebenso wie Beke in das Sport-und Tanzinternat gezogen, nachdem sie über mehrere Jahre in der Schweiz (unter anderem bei Grasshopper Zürich) gespielt hat. Die 16-Jährige war auch bereits mehrfach für die U-Nationalmannschaft der Schweiz aktiv. Bei der SGS hat sie schnell ihren Platz in der Defensive gefunden und konnte in ihren bisherigen Spielen durchweg überzeugen.

Jugendkoordinator Christian Kowalski: „Das Beke, Katha und Ella einen Vertag für die ersteFrauenmannschaft bekommen haben, freut mich persönlich sehr. Es verdeutlicht wieder einmal, dass junge Talente bei der SGS Essen optimal gefördert werden und die Spielerinnen sich so bestmöglich entwickeln können. In Verbindung mit Ehrgeiz, Fleiß und Talent können sie sich so selbst ihren Weg in die Frauen-Bundesliga ebnen. Die drei Spielerinnen stehen hierbei stellvertretend für weitere Talente aus der diesjährigen U17. Ich traue hier auch noch der einen oder anderen Spielerin in Zukunft den Sprung in die Frauen-Bundesliga zu.“

Trainer Markus Högner: „Ich freue mich sehr darüber, dass Katha, Beke und Ella in der nächsten Saison zum Kader der 1.Mannschaft gehören. Dies zeigt einmal mehr unsere hervorragende Qualität in der Jugendabteilung und ist eine Bestätigung unserer gelebten Vereinsphilosophie. Jetzt sind wir im Trainerteam der Frauen-Bundesliga Mannschaft gefordert die drei Mädels zu ebenso guten Bundesliga Spielerinnen auszubilden, dass sie sich beständig weiterentwickeln.“

Relevante News

06.08.2022 - 18:25 Uhr
Essen holt Maria Edwards von Manchester United
Aus dem Land des Fußballeuropameisters der Frauen wechselt ein Toptalent an die Ardelhütte: die 19-jährige Maria Edwards wechselt für zwei Jahre von der U21...
weiterlesen
03.08.2022 - 13:13 Uhr
Steck führt 21-köpfigen DFB-WM-Kader aufs Feld
U20-Nationaltrainerin Kathrin Peter hat den Kader für die U20-Weltmeisterschaft in Costa Rica nominiert. Das Turnier findet vom 10. bis 28. August 2022 statt...
weiterlesen
01.08.2022 - 14:34 Uhr
DFB: 21 Spielerinnen für U20-WM nominiert
Kathrin Peter hat ihren 21-köpfigen Kader für die U 20-Frauen-WM in Costa Rica benannt. 14 weitere Spielerinnen stehen auf Abruf bereit. Peter: "Wir hatte...
weiterlesen