10.11.2018 - 16:21 Uhr | News | Quelle: dpa
Voss-Tecklenburg droht mit Schweiz Scheitern in WM-Playoffs

-
©imago
Die künftige Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg (Foto) wird die Schweiz zum Abschluss ihrer Amtszeit wohl nicht zur WM führen können. Mit ihrem Team unterlag sie am Freitag im Playoff-Hinspiel bei Europameister Niederlande mit 0:3 (0:0). Sherida Spitse (49. Minute), Lieke Martens (71.) und Vivianne Miedema (80.) schossen vor 23 700 Zuschauern in Utrecht einen komfortablen Vorsprung für die Gastgeberinnen hinaus. Das Rückspiel findet am Dienstag in Schaffhausen statt.

Es ist die 88. und letzte Partie von Voss-Tecklenburg als Schweizer Nationaltrainerin, bevor sie nach sieben Jahren zum DFB wechselt und die Nachfolge von Horst Hrubesch übernimmt. Die deutschen Frauen sind für die WM in Frankreich im kommenden Jahr qualifiziert.

Relevante News

14.06.2021 - 17:32 Uhr
Saisonabschluss: DFB schickt junges Frauen-Team ins Chile-Spiel
Zum Saisonabschluss wird eine der jüngsten Frauenfußball-Nationalmannschaften der DFB-Geschichte am Dienstag (15.00 Uhr/ZDF) in Offenbach gegen Chile auflauf...
weiterlesen
14.06.2021 - 17:01 Uhr
Länderspiele motivieren: DFB-Frauen mobilisieren letzte Kräfte
Eigentlich geht es für die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft im Länderspiel gegen Chile um nichts. Für jede einzelne Spielerin aber geht es am Dienst...
weiterlesen
14.06.2021 - 16:59 Uhr
DFB-Frauen mit zahlreichen Veränderungen im Länderspiel gegen Chile
Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft wird im Länderspiel gegen Chile am Dienstag (15.00 Uhr/ZDF) zahlreiche personelle Änderungen im Vergleich zum 0...
weiterlesen