09.04.2020 - 09:52 Uhr | News | Quelle: xinhuanet.com
Wang zurück in der Nationalmannschaft

-
Die Spielmacherin der chinesischen Nationalmannschaft, Wang Shuang, wird wieder in die Nationalmannschaft aufgenommen, da die Sperre für das damalige Epizentrum von COVID-19, am Mittwoch aufgehoben wurde.

Die 28-jährige ehemalige Spielmacherin von Paris Saint-Germain kann Wuhan nun endgültig verlassen und nach Suzhou fahren, einer ostchinesischen Stadt, in der die chinesische Nationalmannschaft trainiert, nachdem die Reisebeschränkungen für die Provinzhauptstadt aufgehoben wurden und die 76-tägige Sperrung beendet wurde.

Wang war Ende März zur Vorbereitung auf die Playoffs zur olympischen Qualifikation gegen Südkorea nicht berücksichtigt worden. Wang ist bei Jia Xiuquan, Cheftrainer der chinesischen Nationalmannschaft, nicht unumstritten. "Was ich brauche, ist ein Team anstelle eines Stars im Team", sagte Jia Xiuquan kürzlich einem Reporter. Schon bei der Weltmeisterschaft in Frankreich kritisierte Xiuquan seine Spielmacherin scharf.

China hat in der ersten Phase des olympischen Qualifikationsturniers im Februar ohne Wang eine gute Leistung gezeigt, als es Thailand und Chinese Taipei besiegte und anschließend gegen Australien unentschieden spielte. Am 04. und 09. Juni 2020 sind die letzten Playoff Spiele gegen Südkorea geplant, um sich dann für die olympischen Spiele in Tokio zu qualifizieren.

Relevante News

29.05.2020 - 21:45 Uhr
Paris Saint-Germain verlängert mit Duo
Paris Saint-Germain hat die Verträge mit Mittelfeldspielerin Luana (27) und Torhüterin Arianna Criscione (35/Foto) um ein weiteres Jahr, bis Juni 2021, verlä...
weiterlesen
21.05.2020 - 11:28 Uhr
Zweiter Transfer fix: Wolfsburg verpflichtet Kiedrzynek
Während sich die Frauen des VfL Wolfsburg auf die Fortsetzung des Spielbetriebs in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga vorbereiten, steht bereits ein weiterer K...
weiterlesen
19.05.2020 - 13:50 Uhr
Vergabe der WM 2023 am 25. Juni
Der Fußball-Weltverband entscheidet am 25. Juni über den Ausrichter der Weltmeisterschaft 2023. Das teilte die FIFA am Freitag mit. Ursprünglich hätte das Co...
weiterlesen