20.06.2022 - 14:09 Uhr | News | Quelle: dpa
DFB vermeldet Mitgliederstatistik - Frauen-Zahlen «alarmierend»

-
Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat am Montag mit großer Zufriedenheit seine Mitgliederstatistik veröffentlicht. Demnach gibt es mehr aktive Spieler und Spielerinnen, einen Rekord bei Erstregistrierungen sowie einen Höchststand bei Vereinsmitgliedern. Insgesamt 2,21 Millionen Spieler und Spielerinnen traten in der vergangenen Saison gegen den Ball, dies ist nach Verbandsangaben ein Plus von 21,5 Prozent und der höchste Wert seit vier Jahren.

Dabei handelt es sich um 2,02 Millionen Spieler und 187 000 Spielerinnen. Im Frauenbereich und Frauen-Nachwuchsbereich gibt es aber Defizite, wie DFB-Präsident Bernd Neuendorf eingestand. «Da haben wir Probleme, das ist nicht neu. Ich gebe Ihnen recht, die Zahlen sind alarmierend», sagte Neuendorf auf eine entsprechende Nachfrage in einer Medienrunde. «Von der EM in England werden wir sehen, dass ein Impuls ausgeht. Ich glaube, dass ein bisschen davon überschwappt.» Die Europameisterschaft dauert von 6. bis 31. Juli.

Relevante News

28.06.2022 - 16:10 Uhr
Voss-Tecklenburgs Hoffnung auf den EURO-Funken nach Deutschland
Die Vorbereitung übertraf ihre Erwartungen, es kann also losgehen. Der EM-Auftakt rückt näher für Deutschlands beste Fußballerinnen. Bevor es losgeht, gönnt ...
weiterlesen
28.06.2022 - 15:07 Uhr
Frauen-Nationalteam nach zwei freien Tagen Richtung EM
Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg hat wenige Tage vor dem Abflug zur EM in England ein hochzufriedenes Vorbereitungsfazit gezogen - und ihren Spieleri...
weiterlesen
27.06.2022 - 15:27 Uhr
Der Frauenfußball will nur noch Fußball sein - Aufwind durch die EM?
Die Frauen-EM in England soll ein weiterer Schritt in Richtung Geschlechtergleichheit im Fußball werden. In manchen Ländern geht es rasant vorwärts, die Bund...
weiterlesen

Relevante Links

Diskutiere mit!

Bisherige Antworten zum Thema: 0.

» Jetzt mitdiskutieren!

Social Bookmarking

Auf Facebook teilen