27.02.2015 - 21:18 Uhr | News | Quelle: Soccerdonna
7:0! Hungrige Wölfinnen fressen Zebras

-
Der VfL Wolfsburg hat den 16.Spieltag in der Bundesliga mit einem 7:0 (3:0) gegen den MSV Duisburg eindrucksvoll eingeläutet. Mit dem Kantersieg bleiben die Wölfinnen ungeschlagen Tabellenführer und im zehnten Meisterschaftsspiel in Folge ohne Gegentor.

In einer einseitigen Partie brachte Vanessa Bernauer den Werksclub bereits in der zweiten Minute in Führung. Die Ex-Duisburgerin Luisa Wensing profitierte bei ihrem Kopfballtreffer zum 2:0 von einem Patzer der MSV-Torhüterin Meike Kämper, die eine Flanke beim Herauslaufen nicht erreichte. Nilla Fischer (Foto) erhöhte noch vor dem Seitenwechsel mit einem schön gezirkelten Freistoß auf 3:0 (37.). Die einzige Chance der Duisburgerinnen im gesamten Spiel vergab Kristina Sundov, deren Schuss an die Latte prallte.

Nach der Pause verstärkte der VfL noch den Druck, und der MSV-Abwehr unterliefen einige schwere Fehler, die die Mannschaft von Trainer Ralf Kellermann mit weiteren Toren bestrafte. Alexandra Popp (47.), Zsanett Jakabfi (55.) sowie Lena Goeßling (66./Foulelfmeter/76.) schraubten mit ihren Treffern den Sieg auf 7:0 hoch. Am Ende konnte die Zebra-Frauen mit dem Ergebnis zufrieden sein: Bei konsequenter Chancenverwertung der Gastgeberinnen wäre auch ein zweistelliges Debakel möglich gewesen.

Der Titelverteidiger und Spitzenreiter hat vorgelegt; Verfolger Bayern München muss am Sonntag im Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen nachlegen (14 Uhr). Auch der 1.FFC Frankfurt (gegen FF USV Jena) und Turbine Potsdam (bei der TSG 1899 Hoffenheim, beide Spiele Sonntag um 11 Uhr) auf den Plätzen drei und vier brauchen dringend Siege, um den Rückstand nicht auf acht Punkte wachsen zu lassen.

Der MSV Duisburg bleibt mit acht Zählern Elfter und damit Vorletzter. Der Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz, den der SV Sand belegt, beträgt drei Punkte sowie ein deutlich schlechteres Torverhältnis. Sand muss am Sonntag im Baden-Württemberg-Derby beim SC Freiburg (Anstoß 11 Uhr) antreten. Zudem treffen am Sonntag ab 14 Uhr noch die SGS Essen und das Tabellenschlusslicht Herforder SV aufeinander.

(cmu)

Relevante News

14.02.2019 - 21:50 Uhr
Jakabfi Fußballerin des Jahres 2018
Zsanett Jakabfi (28) wurde erneut als Ungarns Fußballerin des Jahres ausgezeichnet. Die Wolfsburgerin erhält diese Auszeichnung bereits zum siebenten Mal. Ja...
weiterlesen
18.12.2018 - 10:47 Uhr
Hegland-Minde verlängert in Wolfsburg
Mittelfeldspielerin Kristine Minde (26) hat ihren auslaufenden Vertrag bis zum 30. Juni 2020 verlängert. Das gab der Tabellenführer am Dienstag bekannt. ...
weiterlesen