23.07.2020 - 11:45 Uhr | News | Quelle: frauen.eintracht.de
Eintracht Frankfurt holt auch Kirchberger

-
©Daniel Matic
Die 27-jährige Österreicherin Virginia Kirchberger wechselt vom Ligakonkurrenten SC Freiburg zu Eintracht Frankfurt und unterschreibt einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2022. Die Abwehrspielerin wird mit Verena Aschauer, Barbara Dunst und Laura Feiersinger die vierte Akteurin aus der Alpenrepublik sein.

Kirchberger: "In Frankfurt ist echte Aufbruchstimmung zu spüren. Jeder bei der Eintracht richtet den Blick selbstbewusst, dabei aber extrem professionell nach vorne. Mit dieser Einstellung kann ich mich zu 100 Prozent identifizieren. Es ist eine Herausforderung, die für mich nach zwei tollen Jahren in Freiburg genau zur richtigen Zeit kommt. Ich bin davon überzeugt, mich in Frankfurt nochmals weiterentwickeln zu können und bin gerne bereit, Verantwortung zu übernehmen. Ich bin vom Entwicklungspotential der Mannschaft komplett überzeugt und möchte in den kommenden Jahren meine ganze Power für den Erfolg der Eintracht einbringen."

Sportdirektor Siegfried Dietrich: "Virginia bringt neben ihrem gesunden selbstbewussten Auftreten, ihren Qualitäten als offensiv ausgerichtete Abwehrspielerin vor allem auch nationale und internationale Erfahrung mit. Sie wird unseren Defensivverbund verstärken und aufgrund ihrer Kopfballgefährlichkeit auch mit Blick auf die offensive Ausrichtung der Mannschaft wertvoll sein."

Relevante News

20.04.2021 - 15:30 Uhr
Bryane Heaberlin verlässt Eintracht Frankfurt
Eintracht Frankfurt und Torhüterin Bryane Heaberlin haben sich auf einen einvernehmlichen Aufhebungsvertrag rückwirkend zum 31. März 2021 geeinigt. Die 27-jä...
weiterlesen
20.04.2021 - 15:25 Uhr
Lisa Kolb wechselt von Neulengbach nach Freiburg
Die österreichische Nationalspielerin Lisa Kolb wechselt vom USV Neulengbach zum deutschen Bundesligisten SC Freiburg. Die derzeit beste Torschützin der ÖFB ...
weiterlesen
18.04.2021 - 17:32 Uhr
Bayern-Patzer genutzt: VfL Wolfsburg wieder im Titelrennen
Der deutsche Meister VfL Wolfsburg hat die Titelverteidigung in der Frauenfußball-Bundesliga wieder in der eigenen Hand. Während der Tabellenführer FC Bayern...
weiterlesen